FREQUENTLY ASKED QUESTIONS

Was genau ist LookUP! ?

LookUP! ist die Komplettlösung für den Direktvertrieb von digitalen Publikationen. Anders als im herkömmlichen E-Book-Geschäft über die großen Plattformen, betreibt der Anbieter – Verlag, Buchhändler und jedes andere Unternehmen – das E-Publishing-Geschäft mit LookUP! zu 100% in eigenem Namen und auf eigene Rechnung. Die Eintrittsbarriere dazu ist denkbar niedrig. Denn LookUP! stellt die vollständige technische Infrastruktur bereit – von der Cloud bis zur App und Browser-Anwendung. Datenrohstoff sind Ihre PDF- und EPUB-Daten. Ihre individuelle digitale Bibliothek steht Ihren Kunden innerhalb weniger Tage über die nach Ihren Vorgaben gebrandeten LookUP!-Applikationen zur Verfügung – mobil per App und stationär auf dem Desktop-PC. Mit vielen smarten Funktionen für ein effizientes Arbeiten.

Für welche Publikationen is LookUP! geeignet?

LookUP! ist für alle Publikationen geeignet, zu denen PDF- oder EPUB-Daten vorliegen. Layout-intensive Publikationen wie viele Zeitschriften und Magazine werden im Fixed Layout – der Print-identischen Darstellung – umgesetzt. Bücher, die Sie im EPUB-Format produziert haben, werden reflowable angezeigt – also angepasst an die jeweilige Displaygröße und mit der Möglichkeit, die Schriftgröße zu verändern. Für Ihre Kunden spielt diese Unterscheidung zunächst einmal keine Rolle. Alle Publikationen werden nach Ihrer Vorgabe sortiert in der Bibliothek Ihrer LookUP!-Applikation bereitgestellt. In Bezug auf Loseblattwerke ist LookUP! übrigens die einzige Lösung am Markt (s. auch "Inwiefern ist LookUP! ideal für Loseblattwerke?").

Unsere Publikationen digital – brauchen unsere Kunden das überhaupt?

Das sich ändernde Mediennutzungsverhalten sowie die rasante Verbreitung mobiler Endgeräte führen zu sinkenden Abonnentenzahlen und Umsätzen bei den Printmedien. Mit LookUP! treten Verlage – anders als bei Amazon & Co. – in den direkten Kontakt mit Ihrer Zielgruppe. Das Angebot im digitalen Bücherregal der LookUP!-Applikationen kann jederzeit erweitert und Publikationen aktualisiert werden.
Sie bieten Ihren Kunden eine attraktive digitale Print-Alternative mit Mehrwert. Und dies ohne die Investition, die Vorlaufzeit und die Risiken, die mit einer eigenen elektronischen Produktentwicklung verbunden sind.
Mit LookUP! binden Sie auch Ihre aktuellen Print-Kunden, denn ein digitales Angebot, das ergänzend zum Print genutzt werden kann, wird immer mehr nachgefragt.

Was bieten die LookUP!-Applikationen den Nutzern?

Die PDF- und EPUB-Daten aller Publikationen werden vor der digitalen Auslieferung zunächst auf dem LookUP!-Server vollautomatisch verarbeitet. Volltextindizierung, Verlinkung und weitere individuell abgestimmte Verarbeitungsroutinen erschließen die Inhalte für die optimale Nutzung in den LookUP!-Applikationen:

  • Intelligente und extrem performante Suche:

    LookUP! verwendet Apache Lucene – die Suchmaschine, die z.B. auch bei Twitter zum Einsatz kommt. Diese ermöglicht selbst auf dem Tablet hochperformante Suchvorgänge – auch für Publikationen von mehreren tausend Seiten.
    Insbesondere folgende Suchmöglichkeiten bietet die LookUP!-App:

    • Suche über mehrere Publikationen und/oder Werksstände
    • unscharfe Suche: „Finde Bereiche, die meiner Auswahl ähnlich sind!“
    • erweiterte Suchparameter (AND, OR, NOT, Wildcard, Näherung etc.)
    • gewichtete Trefferanzeigen

  • Elektronisches Inhalts- und Stichwortverzeichnis:

    Wenn Ihre PDF-Daten keine verlinkten Verzeichnisse enthalten, rechnen wir die Links in Ihre Daten ein und die entsprechenden Inhalte aus Ihren Daten heraus. Ihre Kunden können das Inhaltsverzeichnis dann direkt aus dem LookUP!-App-Menü aufrufen und vom Eintrag im Stichwortverzeichnis per Fingertip zur referenzierten Seite springen.

  • Komfortables Annotieren und Teilen:

    Beliebige Textpassagen können vom Leser durch unterschiedliche Markierungen hervorgehoben werden. Aber auch eigene Text- und Audiokommentare sowie Bilder (auch direkt mit der Kamera) können an jeder Stelle im Text angehängt werden.
    Markierte Texte und die eigenen Annotationen können via E-Mail oder Facebook geteilt werden. Besonderheit für aktualisierte Publikationen: Annotationen, die sich auf Austauschseiten befinden, werden automatisch auf die neu eingefügten Seiten übernommen – sofern der entsprechende Kontext dort noch vorhanden ist.

  • Push-Mitteilungen:

    Diese Push-Mitteilungen können zu jedem beliebigen Zeitpunkt verlagsseitig zu einer bestimmten Textpassage eingespielt werden. So können Sie Ihren Kunden schon vor Erscheinen der nächsten Ausgabe Ihrer Publikation zusätzliche aktuelle Informationen kontextbezogen vermitteln.

Als einzige App bietet LookUP! Funktionen, die ganz auf die besonderen Anforderungen von Loseblattwerken abgestimmt sind:

  • Automatisches Einsortieren von Austauschseiten:

    Das zeitaufwändige Ein- und Aussortieren neuer Ergänzungslieferungen nimmt LookUP! Ihren Kunden selbstverständlich ab. Die Differenzseiten zwischen zwei Werksständen werden serverseitig ermittelt und per Fingertip des Benutzers vollautomatisch in die App eingespielt. Die neuen Seiten können außerdem in einer gefilterten Ansicht betrachtet werden.
    Annotationen, die sich auf Austauschseiten befinden, werden automatisch auf die neu eingefügten Seiten übernommen – sofern der entsprechende Kontext dort noch vorhanden ist.

  • Zugriff auf alte Werksstände

    Des Öfteren müssen auch Informationen herangezogen werden, die zu einem zurückliegenden Zeitpunkt gültig waren. Für einen Anwalt und seine Beurteilung eines Falles aus der Vergangenheit z.B. sind die Gesetzeslage und die zugehörige Kommentierung aus genau diesem Zeitraum relevant.
    LookUP! ermöglicht es Ihrem Kunden per Fingertip, sein Werk auf jeden vorhandenen alten Werksstand zu setzen.

  • Arbeitshilfen

    Zusatzdokumente, die Ihre Kunden auf einer dem Loseblattwerk beigelegten CD-ROM o.Ä. finden, können ebenfalls über die LookUP!-App ausgeliefert werden.

Inwiefern ist LookUP! ideal für Loseblattwerke?

Die meisten digitalen Publikationslösungen erfordern eine individuelle Datenaufbereitung, z.B. nach dem XML-Standard. Dies bedeutet auch eine Änderung der printorientierten Herstellungsprozesse. Insbesondere für die umfangreichen und historisch gewachsenen Loseblattwerke entstehen hohe Aufwände und Kosten – eine große Barriere für den Eintritt in den digitalen Markt.
LookUP! benötigt lediglich die PDF-Daten Ihrer Werke. Diese werden für eine performante Suche serverseitig indiziert und Verzeichnisse werden automatisch ausgelesen und verlinkt.
LookUP! bildet die Systematik der Print-Aktualisierungs- und -Ergänzungslieferungen 1:1 elektronisch ab. Das Einsortieren neuer Seiten auf iPad und Co. wird vollautomatisch durchgeführt. Alte Werksstände bleiben weiterhin im Zugriff Ihres Kunden.
Zudem haben Tablets wie das iPad die optimale Größe für die komfortable Nutzung von A5-Loseblattwerken – auch in der 100%-Ansicht. Die perfekte Darstellung des Layout-PDF bleibt erhalten. Das ist insbesondere bei komplexen Tabellen, Formeln oder individuell gestalteten Seiten von unschätzbarem Vorteil.

Was unterscheidet LookUP! von anderen Lösungen auf dem Markt?

Insbesondere für Publikumszeitschriften gibt es verschiedene Lösungen, die auf PDF-Daten basieren. Im Vergleich zum Print bieten sie dem Leser jedoch nur einen geringen Mehrwert. Ein solcher stellt sich hier erst nach der Anreicherung mit multimedialen Inhalten ein.
EPUB ist das E-Book-Standardformat, das sich an die Bildschirmgröße des genutzten Devices anpasst.
LookUP! vereint die Vorteile beider Formate:
PDF = Fixed Layout (Print-identische Darstellung):

  • keine gesonderte Datenaufbereitung und unveränderte Herstellungsprozesse
  • perfekte, fehlerfreie Darstellung – fixed Layout statt reflowable eBook
  • serverseitige Erschließung der PDF-Inhalte durch Indizierung und auf die Publikation abgestimmte Verarbeitungsroutinen
  • extrem performante und „intelligente“ Suche – auch bei umfangreichen Inhalten
  • komfortable Funktionen für Text-, Bild- und Audio-Annotationen
  • einzige Lösung am Markt für Loseblattwerke

Welche Abo- und Preismodelle können in LookUP! abgebildet werden – und was ist mit unseren Print-Kunden?

Wenn Geschäftsanbahnung und -abschluss direkt zwischen Ihnen und Ihrem Kunden stattfinden, können alle denkbaren Abo- und Preismodelle umgesetzt werden. Die Vertrags- und Zahlungsabwicklung findet in diesem Fall direkt durch Ihr Unternehmen statt und der Umsatz bleibt zu 100% bei Ihnen. Die Freischaltung für den Download der gekauften Publikationen durch Ihre Kunden erfolgt durch den LookUP!-Server.
Bei LookUP! können Sie sogar kundenbezogen entscheiden, auf wie vielen Endgeräten eine Publikation maximal genutzt werden darf. So lassen sich beispielsweise auch individuelle Lizenzangebote für Firmen realisieren.
Sie können Ihren Kunden auch Publikationen zeitlich befristet kostenlos zur Verfügung stellen oder einen Kauf auf Probe anbieten. Entscheidet sich der Kunde innerhalb der gesetzten Frist nicht zum Kauf bzw. macht er von seinem Rückgaberecht Gebrauch, ist eine weitere Nutzung in der App nicht mehr möglich.
(Die nachfolgenden Aussagen gelten für die Nutzung der LookUP!-Apps für iOS (Apple) und Android.)
Etwas anders verhält es sich bei einem In-App-Verkauf. Dieser kommt automatisch zustande, wenn ein LookUP!-Benutzer innerhalb der App kauft. In diesem Fall läuft die gesamte Kaufabwicklung automatisch über Apple bzw. Google. Ihre In-App-Verkaufsangebote müssen konform zu den Richtlinien von Apple bzw. Google sein. Zudem stellen beide Anbieter rund 30% des Umsatzes als Provision in Rechnung.

Sind meine Publikationen auf dem Tablet und PC meiner Kunden auch sicher?

Ihre Publikationen sind dank moderner Verschlüsselungstechnologie vor ungenehmigter Verbreitung sicher. Der LookUP!-Anwender hat keinen direkten Zugriff auf den zugrundeliegenden PDF-Datenbestand. An den LookUP!-PC-Browser-Client werden ausschließlich Bilddaten gesendet.
Bei Ihren Direktkunden entscheiden Sie sogar selbst, auf wie vielen Endgeräten eine Publikation maximal genutzt werden kann. Bei In-App-Käufen über iTunes wird über die persönliche Apple-ID sichergestellt, dass nur die Geräte des entsprechenden Benutzers Zugriff haben.

Auf welchen Endgeräten kann ich meine Publikationen mit LookUP! publizieren?

LookUP!-Applikationen sind für die Plattformen iOS (Apple), Android und Desktop-Browser verfügbar. Sie entscheiden, wo und wie Sie Ihre Publikationen anbieten. Selbstverständlich haben Ihre Kunden geräte- und plattformübergreifende Leserechte.